Pressemitteilung 21. September 2008

 

cinecAward 2008

cinec – Internationale Fachmesse für Filmtechnik
20. – 22. September 2008 - M,O,C, München

cinecAward Verleihung am 20. September 2008

Nach reger Geschäftstätigkeit in vollen Hallen am ersten Messetag der cinec fanden sich am Samstag Abend zahlreiche Aussteller der Filmtechnikmesse im pittoresken Alten Rathaussaal in München ein, um an der Verleihung der cinecAwards teilzunehmen. In stilvollem Ambiente feierte die Filmtechnikindustrie die zahlreichen Neuerungen der Branche. 30 Bewerbungen für den begehrten Preis waren eingegangen, am Ende wurden neun Awards in verschiedenen Kategorien vergeben.

Im Bereich Filmlicht trug die international besetzte Jury den zahlreichen Innovationen Rechnung und vergab vier Awards in dieser Kategorie.

Das modular aufgebaute LED Pack Shot Kit von Arnold & Richter ermöglicht erstmals, eine weite Bandbreite an Lichtfarben bei hoher Farbwiedergabequalität exakt reduzierbar darzustellen.
Mit der Lux-LED der bebob GmbH / Cineparts wurde eine leichte on-camera-Leuchte ausgezeichnet, die das Problem der Fokussierung und Kühlung von LED-Licht auf innovative Weise löst.
Das LitePad von Rosco ist eine preiswerte, robuste und vielfältig einsetzbare Lichtquelle, insbesondere für Dreharbeiten unter beengten Raumverhältnissen.
Das Rosco VIEW System ermöglicht mit Hilfe von Polarisationsfiltern eine stufenlose Lichtgestaltung zwischen künstlich beleuchtetem Vordergrund und einem natürlich beleuchteten Hintergrund.

Im Bereich Kamerazubehör zeichnete die Jury die cmotion GmbH für ihr sehr universelles und ergonomisch gestaltetes Video & Data Display aus, das die Funkfernsteuerung der Kamera entscheidend verbessert. Dem Kameraassistenten wird eine größtmögliche Sicherheit bei der Kontrolle von Schärfe und Belichtung vermittelt.

Der cinecAward für Kameratechnik geht für die Digitale Filmkamera Arriflex D-21 in Verbindung mit dem M-scope System an ARRI. Durch dieses System kann die volle Sensorauflösung für verschiedene Bildbreitenverhältnisse bis hin zu „Cinemascope“-Formaten genutzt werden.

Die Objektivserie Hawk V-Lite der Vantage Film GmbH erreicht durch unterschiedliche anamorphotische Elemente verschiedene Bildbreitenverhältnisse verbunden mit einer hohen Lichtstärke und wurde deshalb zum Awardgewinner in der Kategorie Optik gekürt.

Unter den Kamerasupportsystemen zeichnete die Jury den TrackRunner ENT der RTS Rail&Tracking Systems GmbH aus. Der TrackRunner ist ein schienengebundenes Kamerafahrzeug, mit dem Kamerafahrten mit hoher Geschwindigkeit auf langen Strecken möglich werden. Das System hat seine Leistungsfähigkeit bereits bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 unter Beweis gestellt.

Den Special Award erhielt J.L. Fisher Inc. für die Articulated Skateboard Wheels. Sie lösen das Geräuschproblem bei Kurvenfahrten mit Schienendollies durch gelenkgelagerte Rollen.

Die cinec schließt am Montag, den 22.09.2008 um 17 Uhr ihre Pforten. Bis dahin haben Besucher aus vielen Nationen sich über die neuesten Entwicklungen informiert, wichtige Kontakte geknüpft und gute Geschäfte getätigt.

 


Download Pressemitteilung als PDF-Datei (95 KB)

 


zurück